Dienstag, 30. Juni 2015

Mit Spitzen-BellamY zur 12 Tops Challenge

*


Hier ist es, mein neues Lieblingsstück :-)
Eine BellamY aus schwarzer Spitze!


Ja, ich weiss, momentan gibts ziemlich viel aus Spitze. Und eigentlich wollte ich auch nur Zubehör kaufen, als ich in den Stoffladen gegangen bin. Doch da lachte mich diese Spitze an...


Und ich bin wahnsinnig froh über diesen Spontankauf :-)
Diese BellamY kann ich einfach mal eben über werfen wenn mir zu kalt wird (ja, sie wärmt tatsächlich) und sieht dabei auch noch toll aus (finde ich zumindest).

Der Saum ist wieder mit Spitze aus dem geerbten Nähfundus um das Säumen mit der Nähmaschine zu vermeiden. Doch bald, ganz bald wird es wieder richtige echte normale Säume geben, denn ich habe heute tatsächlich eine Coverstitch auf meinem Nähtisch aufgebaut :-)


Drunter trage ich übrigens mein "Untendrunter-Top" von hier.
Gestern zu dem grauen Top von hier und dem Rock von hier gefiel mir BellamY aber auch ganz gut...


Schnitt: BellamY von RomY (klick)
Stoff: Baumwollspitze vom roten Faden Aachen, geerbte Spitzenbordüre 


*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Freitag, 26. Juni 2015

weiß-grauer Wasserfall

*

Da habe ich doch tatsächlich ein Wasserfallshirt unterschlagen. 
Es ist schon seit Wochen fertig und ich trage es gerne!


Es ist nach dem Schnitt Ella von Selbermacher 1-2-3 entstanden (hier habe ich schon eine Ella in rosa gezeigt).
Für dieses Shirt habe ich den kleinen Wasserfall gewählt (es gibt zwei Varianten im eBook) und ich muss sagen, dass mir das deutlich besser für mich gefällt. 
Außerdem habe ich hier die normale Länge genommen, doch da gefällt mir die lange Länge ;-) vom rosa Shirt besser. Ich weiss also, wie mein nächstes Wasserfallshirt aussieht... :-)

Jetzt höre ich auf zu schreiben und hoffe, dass ich einigermaßen gerade Sätze hinbekommen habe - der Zwerg kitzelt mich nämlich die ganze Zeit :-)


Schnitt: Wasserfallshirt Ella von Selbermacher 1-2-3 (klick)
Stoff: geerbt (hier ist er schon zu BellamY geworden, hier zum einfachen Untendrunter-Top)


*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Donnerstag, 25. Juni 2015

BellamY kommt angeflogen & Gewinnerbekanntgabe

*
Meistens brauche ich eine Weile, bis ich merke was im Trend ist (wenn ich es überhaupt mitbekomme). Und meistens ist es mir auch ziemlich egal ;-)
Doch irgendwie habe ich den Verdacht, dass Fledermausshirts im Kommen sind :-p. Oder springen die nur mich so an, weil ich die so toll finde?

Und jetzt hat mich ein Schnitt voll überzeugt, BellamY von RomY:


BellamY ist einfach toll! Super schnell zu nähen und auch noch sehr leicht und für Anfänger geeignet. Den Schnitt gibt es in den Größen S bis XL und da er so schön luftig ist verdeckt das Shirt auch schön den Bauch ;-)
Wirklich super angenehm zu tragen!!!
Meine zweite BellamY zeige ich in den nächsten Tagen, sie ist ganz anders geworden, da ich sie nicht wie hier aus weich fallendem Jersey genäht habe sondern aus Spitze. Wer schonmal schauen mag, sieht ein Bildchen in der Collage beim eBook...

Ein bisschen Spitze hat diese BellamY jedoch auch: ich habe das erste Mal mit Spitze gesäumt. Die Säume mit meiner Nähmaschine gefallen mir immer weniger und da habe ich es einfach mal so ausprobiert. Wirklich sehr leicht und mir gefällt es gut. Die Spitze habe ich unter den geerbten Nähsachen gefunden, der Stoff stammt ebenfalls daher und es ist schon das dritte Teilchen, was aus diesem Stoff entstanden ist. Und nein: ich weiss nicht was da steht, ich kann es nicht entziffern ;-)
Den Ausschnitt habe ich mit Beleg genäht - so komme ich ebenfalls um eine Saumkante (nennt man das am Ausschnitt so?) herum.


So, es ist schon fünf vor 12 und ich möchte doch pünktlich RUMSen.
Deswegen noch ganz schnell meine Gewinnerin, denn ich durfte das eBook vorab verlosen (danke nochmal dafür, Romy!):
Gewonnen hat Tina ohne Schuh!
Herzlichen Glückwunsch!!! :-) Bitte melde mich bei mir.


Schnitt: BellamY von RomY (hier zu kaufen)
Stoff: geerbter Rest
Linparty: RUMS und Outnow

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Montag, 22. Juni 2015

eBook BellamY zu gewinnen

*
★ Gewinne das eBook „BellamY“ noch vor Veröffentlichung ★
Und da lasse ich jetzt einfach mal RomY sprechen, die BellamY kreiert hat:

" Hallo, ich bin BellamY.Ein luftig-leichtes Sommerteilchen mit dem ganz speziellen Fledermaus-Gefühl. Weich fließend und trotzdem sexy. Näh mich und Du wirst mich nicht wieder ausziehen wollen.
Wie geht`s?:

★ Verfolgt meinen Blog, wenn er euch gefällt
★ Lasst unter diesem Beitrag einen netten Kommentar da
★ Schenkt Romy ein Like, falls Euch die Seite gefällt
************************************************************************
Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Mittwoch 24.06.2015 um 20:00 Uhr. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird per Hand ausgelost und am Donnerstag, 25.06. hier bekanntgegeben.

Noch ein bisschen Kleingedrucktes:
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt und diesen Beitrag kommentiert haben.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Weltweiter, kostenloser Versand per eMail durch RomY. Für den Versand des Gewinns ist der Sponsor verantwortlich.
Mit der Teilnahme erklärt der Teilnehmer sich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns sein Name öffentlich auf meinem Blog bekanntgegeben wird.
Der Gewinner muss mir innerhalb von 48 Stunden seine Kontaktdaten mitteilen, sonst wird der Gewinn neu ausgelost. Diese Daten leite ich zur Gewinnübermittlung an RomY, den Sponsor, weiter.
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Blogspot oder Blogger und wird in keiner Weise von Blogger gesponsert, unterstützt oder organisiert und begründet keinerlei Rechtsansprüche gegenüber Blogger.
Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
Die Teilnehmer garantieren, dass ihr Kommentar nicht gegen gesetzliche Bestimmungen wie insbesondere solche des Jugendschutzes und des Strafrechts verstoßen. Sie garantieren, dass ihr Kommentar insbesondere keine diffamierenden, beleidigenden, rassistischen, sexistischen, volksverhetzenden oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalte aufweist.
Ich behalte mir vor das Gewinnspiel jederzeit ohne Angabe von Gründen zu verändern oder abzubrechen."
****************************************************************************

So und jetzt haut mal in die Tasten, zum Geburtstag wünsche ich mir heute eine rege Teilnahme von euch ;-)

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Donnerstag, 18. Juni 2015

Pack den Bikini ein!

*

Hier auf dem Blog ist nicht so viel los, in meiner Nähecke schon! Ich durfte wieder Probenähen für Sewera und für muckelie! Und da die Schnitte so gut zusammen passen und beide heute erscheinen stelle ich beide zusammen hier vor:


Sewera hat den Hold´n´Sporty kreiert, einen Sport-BH mit vielen verschiedenen Rückenvarianten!
Es gibt eine ganz einfache Variante (die habe ich gewählt ;-)) und mehrere andere Versionen, die unglaublich viel hermachen (hier sind die Probenähergebnisse zu sehen). Ich werde mich da noch austoben, denn genug Material habe ich hier! :-)
Das Vorderteil wird durch diese einfache Raffung etwas Besonderes und nach anfänglicher Sorge, ob ich das wohl hinbekomme ohne mir in die Finger zu nähen habe ich den Dreh jetzt raus! Und für die, denen ihre Finger ebenfalls wichtig sind, ist auch alles im eBook beschrieben.
Wirklich ein super Schnitt mit einer tollen Anleitung!!!


Muckelie hat Das für Untendrunter kreiert! Das Schnittmuster enthält 3 verschiedene Schlüpfer: den Hipster, den Thong und den Bikini. Für meinen Bikini habe ich natürlich den Bikini gewählt ;-)
Ebenfalls ein toller Schnitt und eine super Anleitung! Jetzt habe ich sie, meine für mich passenden Schlüpfer. Die anderen Varianten werde ich in den nächsten Tagen zeigen, dieser Beitrag ist schon wieder viel zu lang :-) (und wer nicht warten möchte: hier gibt es jetzt schon mehr zusehen)

Der Bikini bedeckt schön viel Popo :-) 

Beide Schnitte habe ich aus verschiedenen Materialien genäht. Diese beiden hier sind aus Badeanzugstoff und mit elastischem Wäscheband (?) eingefasst. Dieses Band ist wirklich sehr praktisch, es hat nämlich direkt eine "Knickfalte" (für viele nichts neues, ich habe es durch dieses Probenähen erst entdeckt).
Vor dem Badeanzugstoff hatte ich ein wenig Bammel, da ich dieses Material noch nicht verarbeitet hatte und es mir in meiner Vorstellung unter der Nähmaschine weg flutschte. War aber nicht so (na gut, ein bisschen, aber durch meine Horrorvorstellung mit der Verarbeitung fand ich es dann harmlos). Was mir allerdings nicht klar war: der Badeanzugstoff hat eine Streichrichtung, wie Nicki. Gut, dass ich es rechtzeitig gesehen habe.
Na, was soll ich noch sagen: ich freue mich sehr, dass ich nun meinen ersten Selbstgenähten Bikini habe! Jetzt kann der Sommer kommen!
Danke, muckelie und Sewera, dass ich dabei sein durfte!!! Ich nähe sehr sehr gerne für euch zur Probe!!!



Schnitte: Das für Untendrunter von muckelie & Hold´n´Sporty von Sewera
Stoff: Badeanzugstoff, elastisches Einfassend und breites Gummi vom roten Faden
Linkparty: RUMS, Outnow

mehr gibt es in den nächsten Tagen zu sehen :-)

*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Mittwoch, 17. Juni 2015

grünbuntgeblümte Mira beim MmM


Mein neues Shirt Mira  ist schon gar nicht mehr so neu - ich trage es ständig! Es ist also an der Zeit, es hier vorzustellen und was eignet sich da besser als der Me made Mittwoch...
Mira ist nach dem relativ neuen Schnitt von Romy entstanden (hier ist meine erste Mira) und ich trage sie zusammen mit Rock Lynn (hier geht es zum Beitrag).
Dieses Mal habe ich das Shirt nach unten hin eine Nummer größer werden lassen, was auch eher meinen Maßen entspricht ;-) und so auch die Länge von einer Nummer größer. Ich fühle mich so wohl in diesem Shirt! Es ist dadurch jetzt hinten schon ziemlich lang, aber genau das mag ich gerne.


Apropos hinten: ich hatte ja schon Rock Lynn aus einem völlig schiefen Rest zugeschnitten (als Rest gekauft). Und jetzt habe ich mit viel basteln und stückeln mein passendes Shirt zum Rock. Ganz hat der Stoff nicht mehr gereicht und jetzt ist der Rücken fast ganz schwarz. Da der Stoff an sich ja schon ein ziemlich unruhiges Muster hat finde ich das ganz angenehm...
Gerne trage ich mein neues Shirt auch mit meiner Jeanshose Rikke zusammen, die ich letzte Woche gezeigt habe.
Da möchte ich mich übrigens noch ganz ganz herzlich für die positive Rückmeldung bedanken! Danke!!! Es freut mich total, dass die Hose bei euch so gut ankommt! :-)
Jetzt aber auf zum Me made Mittwoch und luschern, was die anderen Damen heute so tragen...


Schnitt: Shirt Mira und Rock Lynn, beides von der lieben Romy
Stoff: Jersey vom Lana Lagerverkauf (also bio), der schwarze Jersey ist aus einem Stoffladen hier um die Ecke


*Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und kann Werbung enthalten

Donnerstag, 11. Juni 2015

RIKKE RUMSt!

*

Meine Güte, ich habe es geschafft! 
Ich habe mir eine Jeans genäht! 
Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? 
Ich ganz sicher nicht :-)


Es ist die Stretchjeans RIKKE von Rosa Rumpetroll geworden, die ich Probenähen durfte! 
Danke für dein Vertrauen!!! Es war ein sehr angenehmes Probenähen mit einer super Truppe, einem tollen Schnitt und genialen Probenähbeispielen! Gerne wieder, Rosa Rumpetroll, ich habe mich pudelwohl bei euch gefühlt! :-)

Von dem Schnitt bin ich begeistert! Ebenso von der Anleitung! Wirklich idiotensicher!
Auch wenn es mal wieder ein Probenähen war, bei dem ich ziemlich lange für mein erstes Exemplar brauchte: ständig musste ich Pause machen und Mut für den nächsten Schritt sammeln. Doch Reißverschluss einnähen, Bund anbringen, Gürtelschlaufen, ... - alles ist super beschrieben und die Pausen wären gar nicht notwendig gewesen! :-) Nur was die Nadelwahl angeht - da hätte ich mich vermutlich besser an die Angaben statt an die Empfehlung vom Stoffhändler gehalten: ich habe bestimmt 6 Nadeln zerstört für diese Hose...

Gerne trage ich die Hose mit meinem neuen Shirt Mira zusammen (das zeige ich die Tage noch in einem eigenen Beitrag), denn Bund und Taschen sind von innen farblich passend zum Shirt - was für eine Spielerei :-)

Einen schönen Donnerstag wünscht euch 
eine überglückliche Lara


Schnitt: RIKKE von Rosa Rumpetroll, Shirt Mira von Romy (hier ist meine erste Mira zu sehen)
Stoff: Jeansstretch aus einem der zahlreichen Stoffläden hier
Linkpartys: RUMS, Outnow und Lieblingsstück4me


*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Mittwoch, 10. Juni 2015

Mit Panty aus altem T-Shirt zum MmM


Tragebilder gibt es hiervon diesmal nicht ;-) , ich hoffe ich darf trotzdem beim Me made Mittwoch mitmachen.
Vor einiger Zeit habe ich mir diese Panty nach dem Schnitt von Pattydoo aus einem aussortierten T-Shirt genäht.


Die Anleitung ist super (Videoanleitung), der Schnitt und mein Hintern passen nicht ganz so gut zusammen, aber da ist ja auch jeder anders :-)
Was mich wirklich gewundert hat ist, dass mir die (?) Panty viel zu weit war, ich habe die im Nachhinein an der Seite 2-3 Größen enger gemacht. Die Beinausschnitte sind nur einmal mit der Overlock genäht, mehr nicht und hinten ist eine Naht, da sonst das Shirt nicht gereicht hätte.
Heute folgt also der Tragetest, ich bin gespannt! :-)
Es gibt hier demnächst noch mehr in diese Richtung zu sehen (keine Angst, ich halte nicht meinen Hintern in die Kamera ;-) ), denn mittlerweile habe ich einen Schnitt gefunden, der für mich und meinen Hintern deutlich besser passt :-p Ich komme nur irgendwie mit dem Fotografieren nicht hinterher...
Das ist einfach eine geniale Resteverwertung und Idee für ausrangierte Shirts!



Und damit ich dem Me made Mittwoch ein bisschen mehr gerecht werde zeige ich noch schnell, was ich heute drüber trage:


Mein Co-Z-Kleid, dass ich hier schon gezeigt hatte. Der Schnitt ist eigentlich als Pullover gedacht und meinen Co-Z-Pullover trage ich ziemlich häufig. Im Gegensatz zu diesem Kleid.
Heute bekommt es nochmal eine Chance, sonst wird das Kleid zum Top gekürzt, denn ich glaube dann werde ich es auf jeden Fall tragen!



Schnitte: Panty Eve von Pattydoo, Co-Z von Sewera
Stoff: altes Shirt für die (?) Panty, Bio-Jersey vom Lana Lagerverkauf für das Kleid
Linkparty: MeMadeMittwoch


*Da ich Verlinkungen in meinem Beitrag habe, könnte der Beitrag als Werbung gesehen werden*

Dienstag, 9. Juni 2015

Malerjeans-Upcycling

Heute zeige ich ganz kurz und knapp ein ganz schnelles Projekt: ich habe meine Malerjeans vom letzten Umzug nochmal anprobiert. Zur Malerjeans ist sie damals geworden, weil sie einfach nicht vernünftig saß. Doch mit Schwangerschaft und so verändert sich der Körper, was bei den meisten Sachen dazu geführt hat, dass sie mir nicht mehr richtig passen. Und damit meine ich nicht mal unbedingt, dass sie mir zu klein sind (obwohl das natürlich auch so ist), sondern wirklich, dass sich der Körper verändert hat. Und auf einmal sitzt mir meine Malerjeans richtig gut und wurde zurück ins Leben gerufen:


Abgeschnitten, Nähte die aufzugehen drohen mit breiter roter Zickzack-Naht gesichert, zwei Stoffstückchen drauf und fertig :-)

Auf die Idee meine Malerjeans rauszukramen bin ich überhaupt nur gekommen, weil ich bei Ella vor Monaten gesehen hatte, was sie mit einer Malerjeans gemacht hatte. Danke für die Inspiration, liebe Ella! :-)


Stoff: Stoffpröbchen, die einer Astrokatze-Lieferung beilagen
Linkparty: Upcycling-Dienstag bei Nina


*Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und kann daher vielleicht als Werbung verstanden werden*

Montag, 8. Juni 2015

Weiße Mäuse treffen auf kurze Hose

Vor einiger Zeit habe ich bei Glückpunkt grauen Jersey mit weißen Mäusen gewonnen. Daaanke!!! :-)

Angeschnitten habe ich den Stoff ziemlich schnell, doch das mit den Bildern wollte diesmal nicht so wirklich klappen. Die Lieblingsbeschäftigung vom Zwerg ist rennen. Immer und überall. :-)
Geklappt hat es dann als er gesehen hat, wie ich etwas Selbstgenähtes fotografiert habe. Kurzerhand hat der Zwerg die Sachen weggewischt und sich selbst drapiert.




Natürlich habe ich noch ein bisschen mehr von dem Stoff und ich dachte an ein passendes T-Shirt. Vielleicht nach dem Schnitt Just Me von Nanoda?

Doch momentan klappt es so gut mit dem Probenähen und da möchte ich natürlich was schönes abliefern und ausführlich Rückmeldung geben, das braucht immer so seine Zeit. Aktuell darf ich bei drei Probenähen mitmachen und der Berg an Genähtem und hier noch nicht Gezeigtem wächst... Vielleicht sollte ich mal etwas mehr von der Nähzeit fürs Bloggen abzwacken :-)
Antworten auf Awardnominierungen, das Kampf-den-UFO-Fazit und ein Abschlusspost zum Taschentausch warten auch noch...
Ich hoffe also es wird bunt hier diesen Monat. Bzw. blau, denn das ist die Juni-Farbe beim Regenbogenprojekt.


Schnitt: Hose Marina nach dem Freebook von MaThiLa (hier die erste Marina zu sehen, die ich letztes Jahr genäht habe)
Stoff: Mäusejersey von Glückpunkt (hier gehts lang zum Shop), blaue Baumwolle aus dem Vorrat (mein erstes Backkess Dress ist auch daraus)
Linkparty: My Kid wears (da der Zwerg heute so zur Spielgruppe gegangen ist), Mamawerk, Kiddikram, Made4Boys und natürlich kostenlose Schnittmuster vom Nähfrosch



*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Sonntag, 7. Juni 2015

Es kommt ein Schiff... in rosa

Schon so lange habe ich es vor, jetzt habe ich es endlich genäht, das Love Boat Kissen!
Schnell zu nähen und macht bestimmt auch was her - meine Version finde ich allerdings etwas langweilig:
Ich habe einen rosanen Stoff geerbt. So einige Meter. Wirklich viel. Mein erster Gedanke war: da kann ich nichts mit anfangen. Mein zweiter Gedanke war: oh, daraus kann ich doch gut ein Kleid und einen Rock machen. Daraufhin meinte meine Mutter: ist das denn Kleidungsstoff? Daraus kannst du doch viel eher Vorhänge und Kissen machen (es ist wirklich einiges an Stoff :-)). Außerdem ist das doch bestimmt mit Polyester. Hm, ist es das? Und wofür war der Stoff wohl gedacht? Wie gerne würde ich das fragen...

Um mich überhaupt einmal ran zu trauen und ihn angeschnitten zu haben, habe ich das Bootkissen ausprobiert. Dabei ist mir schonmal das erste aufgefallen: der Stoff hat eine wirklich schöne Webung! Und noch etwas ist mir aufgefallen: der Stoff ist durchsichtig, deswegen habe ich die einzelnen Schnittmusterteile auch jeweils mit anderem Stoff hinterlegt. Beim Nähen wurde mir dann noch etwas klar: dieser Stoff ribbelt schneller auf als man nähen kann! Egal, was aus diesem Stoff noch wird: bevor etwas draus wird muss er großzügig und gewissenhaft versäubert werden, sonst wird das zu Nähende unter der Maschine immer kleiner! :-)


Zurück zum Boot: ich mag mein Boot trotzdem! Nur leider weiss ich nicht so recht, was ich damit machen soll. Hat irgend jemand eine Idee? Es ist mit Stoffresten gefüllt und daher etwas schwerer. Für den Zwerg hat es die ideale Größe, er mag es auch irgendwie, doch zum Spielen ist es einfach ein bisschen langweilig geworden :-) Immerhin hat er jetzt ein neues Wort gelernt: Boot :-)


Ich merke mir also fürs nächste Mal:
Mein nächstes Boot wird definitiv größer, denn dann ist es auch als ernst zu nehmendes Sofakissen zu nutzen! Und sollte ich nochmal in Originalgröße nähen: dann wird mehr verschnörkelt und mit Details gespielt. Dafür bietet sich der Schnitt schließlich auch an...
Außerdem werde ich es nächstes Mal nicht komplett mit Nähresten füllen. Die Spitze des Bootes beispielsweise würde ich mit Watte füllen und nach unten hin immer mehr Stoffreste drunter mischen. So dürfte das Boot ein wenig Stand bekommen und trotzdem nicht zu schwer werden - so jedenfalls stelle ich mir das vor.
Mein Fazit: ein einfacher Schnitt, der mir gut gefällt, nur meine Umsetzung war zu sehr "mal eben" und zuwenig durchdacht. Der Stoff gefällt mir weiterhin, wird aber noch eine Herausforderung.


Schnitt: Love Boat von Cherry Picking (Freebook)
Stoff: geerbte Webware
Linkparty: Frühjahrsputz im Stoffregal, kostenlose Schnittmuster

*Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und kann daher mitunter als Werbung aufgefasst werden

Samstag, 6. Juni 2015

Roter Sommer-Schlzh für den Zwerg


Als vor kurzem das Päckchen von Mamawerk mit meinem Gewinn von ihrer letzten Aktion ins Haus kam, war da nicht nur mein Gewinn drin. Für den Zwerg gab es auch noch etwas auszupacken, worüber er sich sehr gefreut hat!!! Und er spielt super gerne damit! Danke!!!
Auch, dass als Polstermaterial Luftschlangen drin waren fand er super! Wo ich die überall gefunden habe in der Wohnung... ;-)


Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte: es war noch die Überraschung dabei, die Frau Mama sich für ihre Teilnehmer der Pyjamaparty überlegt hatte (und auch noch Schoki für mich, aber die war so schnell weg...). Also habe ich kurzerhand über den Haufen geworfen, dass ich nicht bei noch einem sew along teilnehmen möchte, so lange noch so viele laufen und ich bei mehreren Probenähen mitmachen darf.
Doch: wenn ich schon diese liebe Überraschung bekomme und der Zwerg auch ganz dringend einen oder mehrere Schlafanzüge braucht, dann mache ich natürlich trotzdem mit :-)
Er ist sogar passend zum Frühjahrsputz im Stoffregal von Emma (was für einZufall) :-p

Und hier ist er, der Schlafanzug für den Zwerg:


Als Schnitt habe ich den Spieler Mel(issa) von heidimade genommen, der mir sehr gut gefällt! Der wird auf jeden Fall nochmal genäht, vielleicht dann nur eine Nummer größer, denn dieser hier fällt schon recht knapp aus.
Das kann aber auch am Material liegen: Ich habe ganz kuschelweichen Biofrottee verwendet, der nur minimal dehnbar ist. Dafür ist der sooo kuschelig, dass der Zwerg mir den unfertigen Schlafanzug schon mehrfach vom Nähtisch gemopst hat.
Und er hat sich wahnsinnig auf seinen neuen Schlafanzug gefreut! Als mein Mann heute von der Arbeit nach Hause gekommen ist, hat er ihm stolz den Schlafanzug gezeigt und ganz ernst gesagt: "Schlzh (Schlafanzug), Mama nähn"
Hach, was habe ich mich darüber gefreut :-)


Schnitt: Spieler Mel(issa) von heidimade (Freebook)
Stoff: Biofrottee vom Lana Lagerverkauf
Linkparty: Pyjama-Party von Mamawerk, Frühjahrsputz im Stoffregal rot/rosa/pink von EmmaKiddikram, Made4Boys, kostenlose Schnittmuster, Bio-Linkparty


*Dieser Beitrag enthält Verlinkungen, kann also mitunter als Werbung verstanden werden*