Samstag, 30. August 2014

Update Patchworkdecke

Ich habe diese Woche an meinem Patchworkprojekt weiter gearbeitet, dass ich hier (klick) schon vorgestellt habe.
Wie versprochen, berichte ich euch immer mal wieder wie ich so voran komme...

Heute möchte ich euch die verschiedenen Entwürfe zeigen, die ich mir für die Decke überlegt habe. Ich habe mehrere Zeichnungen gemacht, bevor ich mich für einen Entwurf entschieden habe:

Hier habe ich noch nicht berücksichtigt, welcher Stoff wo hinkommt
und nur die Aufteilung berücksichtigt. Ist zwar einfacher, bringt aber nicht so viel...


Hier habe ich noch bunte Stoffe mit eingefügt,
die sind aber bei der zu Beschenkenden nicht gewünscht.
Ich muss leider Recht geben, dass die grauen Stoffe für sich genommen einfach toll aussehen.


Bis hierhin war es alter Kram, die Zeichnungen habe ich ja schon länger :-)
Ich habe diese Woche weiter Dreiecke und Quadrate zugeschnitten, fünf Stoffe sind jetzt fertig...

Die kleinen Karos
Besonders froh bin, dass der Stoff gereicht hat um die Quadrate gegen den Fadenlauf zuzuschneiden - das gefällt mir deutlich besser und man sieht nicht direkt, wenn ich mal nicht so genau arbeite ;-)

Die Sterne, einer der dunkleren Stoffe
Ganz schlicht grau und etwas langweilig, aber immerhin fertig zugeschnitten jetzt
Wieder ganz schlicht, diesmal in weiß
Und der Lieblingsstoff der späteren Besitzerin - die Engelchen.
Hiervon gibts natürlich am Meisten in der fertigen Decke :-)
Noch ein schönes Wochenende und bis bald!

Freitag, 29. August 2014

Hosenherbst sew along am Freutag

Nachdem ich beschlossen habe, für den Zwerg beim Herbstkind sew along eine Jacke zu nähen, werde ich auch beim Hosenherbst von Frau Crafteln mitmachen und für mich eine Hose nähen. Ich freue mich schon sehr drauf, so ein großes Projekt für mich zu starten (rüber zum Freutag)!
Danke für die Organisation vom Hosenherbst sew along!!!

Heute geht es um:
Hosenformen, Hosenmoden, Hosenschnitte 
Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben? Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?

Für den Zwerg habe ich schon ganz viele Hosen genäht: klick

Für mich noch nicht so wirklich. Denn zählt diese Hose hier, die ich 2002 mit meiner Oma genäht habe? Ohne die Hilfe meiner Oma wäre die nichts geworden...

Diese Hose habe ich geliebt, aber es gibt keine Chance,
da jemals wieder reinzupassen



Oder zählt diese hier, die ich 2004 für eine Schulaufführung ganz schnell in der Schule genäht habe? Auch nicht wirklich, oder?

Diese Hose war Kuschelhose für Zuhause, so lange sie mir passte



Und da hört es auch schon auf, mit selbstgenähten Hosen für mich.
Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben?

Vor der Schwangerschaft habe ich fast nur Jeans getragen, fand es aber auch da schon schwierig, die passende zu finden. In der Schwangerschaft habe ich diese tollen Hosen mit breitem Bündchen entdeckt und lieben gelernt.
Ich war total begeistert. Nach der Geburt habe ich diese Hosen einfach weiter getragen, doch mittlerweile sind sie mir zu weit. Jetzt trage ich am liebsten Röcke, je nach Wetter mit Leggin (die muss aber aus Baumwolle sein, die aus Plastik trage ich ungern). Deswegen habe ich mir das Schnittmuster Beinkleid vom Milchmonster gekauft.
Meine Jeans von vor der Schwangerschaft finde ich jetzt sehr unbequem. Sie rutschen, zwicken und engen mich ein. Und mein Anspruch an eine Hose ist das genaue Gegenteil. Aber ich weiss nicht, welche Hose diese Kriterien erfüllen würde. Wichtig sind mir auf jeden Fall Gesäßtaschen, das sieht an mir einfach besser aus. Ich bin relativ klein, deswegen finde ich zu weite Hosen nicht so passend an mir.

Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?

Da möchte ich dreierlei Ideen vorstellen:
Einmal eine Leggin nach dem Schnittmuster Beinkleid vom Milchmonster. Das möchte ich natürlich aus dünnem Jersey nähen.
Doch zählt eine Leggin wirklich?
Nicht wirklich, oder?

Dann habe ich einen festen Streifenstoff geerbt, es sind 250 cm und er liegt knapp 140 cm:



Ich weiss nicht, was für Material das ist, aber es kratzt.
Heisst das, es ist Wolle?
Dann müsste ich die Hose füttern?

Vor ein paar Monaten habe ich in der Fußgängerzone jemanden in einer gestreiften Hose gesehen, wo die Streifen an den Beinen quer liefen und oben schräg - das sah super aus! Aber kann ich das? Ich glaube, ich sollte lieber mit etwas leichterem anfangen.
Und da ich diesen tollen, kuscheligen, dicken Stoff habe, möchte ich mir zunächst eine Kuschelhose nähen:

Hiervon habe ich 150cm, auch dieser Stoff liegt 140cm

Doch nach welchem Schnitt soll ich meine Kuschelhose nähen?
Jogginghose oder doch etwas schicker?
Ich muss mich bis zum nächsten Termin nochmal auf die Suche begeben...

Weiter geht es im...
... September mit Passform I - Ansprüche
... Oktober mit Im Detail liegen die Tücken
... November mit Passform II - Mängel erkennen und beheben
... Dezember mit Defilée und Resümee


Donnerstag, 28. August 2014

Kleinkariert gepimpte Schraubgläser

Heute zeige ich euch mal wieder etwas gebasteltes. Hat zwar mit Stoff zu tun, aber ausnahmsweise nicht mit Nähen :-)

Ich möchte den ganzen Monat schon dieses Projekt umsetzen und damit beim kleinkarierten Dreierlei und bei Pimp your Schraubglas mitmachen - heute bin ich endlich dazu gekommen :-) :-) :-)



Man nehme zwei gut ausgespülte und von Etiketten befreite Schraubgläser, Stoffreste, ein paar Lavendelblüten und ein Stückchen Band, mit dem mal irgendein Geschenk eingepackt war.
Und wenn man schonmal dabei ist auch gleich noch ein Stück Draht (war mal Teil eines Geldgeschenkes), damit man sich beim Teelicht anzünden die Finger nicht verbrennt.
Ich habe hier mit Sekundenkleber gearbeitet, was etwas mühsam war - es wird Zeit für eine Heissklebepistole!
Wie es zu machen ist erklärt sich glaube ich von selbst - wenn ihr Fragen haben solltet könnt ihr natürlich immer gerne fragen!






Und nochmal mit Licht:



Meine kleinkarierten gepimpten Schraubgläser machen mit bei: Dreierlei, Pimp your Schraubglas, Scharlys Kopfkino, Crealopee, Happy Recycling

Mittwoch, 27. August 2014

Herbstkind sew along - Startschuss & Ideensammlung

Jaaa, es geht los mit dem Herbstkind sew along von nEmadA! Ich werde eine Jacke für meine Zwerg nähen!

Es sind zwei Premieren: Sew Along Nummer eins und Jacke Nummer eins!
Ich bin so gespannt!!!
Deswegen kann ich zu Erfahrungen auch rein garnichts schreiben :-)

Die Schnittwahl

Mein erster Gedanke war: es muss eine Zipfeljacke werden!
Als Schnittmuster fiel mir dazu die Zipfel Wende-Jacke von Lolletroll ein, um die ich schon länger herum schleiche.
Bei DaWanda habe ich sie zunächst nicht gefunden und dachte schon, sie wäre aus dem Programm genommen. Also habe ich nach anderen Schnittmustern gesucht. Mir war es wichtig, ein e-Book zu nehmen: die Anleitungen sind da so viel ausführlicher als in den Zeitschriften und gerade bei etwas, was ich noch nie genäht habe, finde ich das wichtig. Ich habe eine Zipfeljacke Lara von bonny-bee gefunden, die ich eigentlich schon wegen den Namen nehmen müsste :-) Doch irgendwie gefällt mir die Kapuze von der Lolletroll-Jacke besser. Deswegen habe ich mit dem Gedanken gespielt, die Zipfelmützenergänzung von Lolletroll zu kaufen und mit einer andere Jacke, zum Beispiel der Zipfeljacke Lara, zu kombinieren. So ganz zufrieden war ich damit nicht und habe noch ein wenig weiter gesucht. Dabei habe ich die Jacke Yellow Sky von DinoVanSaurier gefunden, die ich auch sehr süß finde.Und auch die Überlegung von Mirja, einen Overall zu nähen, hat mich nochmal zum Grübeln gebracht, da ich unseren Kauf-Overall letzten Winter super fand.
Aber dann habe ich irgendwie doch noch die Zipfel Wende-Jacke von Lolletroll wiedergefunden und sofort bestellt (nicht, dass die wieder verschwindet ;-). Das Schnittmuster ist auch schon da, es wartet darauf ausgedruckt und zusammengebastelt zu werden!

Die Stoffwahl

Ich habe mir die Jacke sofort in Knallrot vorgestellt und werde jetzt mal nach einem schönen Stoff suchen. Mal sehen, ob es dabei bleibt...

Das Material fällt mir da schon schwerer, da ich noch nicht viel mit verschiedenen Materialien experimentiert habe. 
Ich mags möglichst Öko, aber Wasserabweisend wäre natürlich auch gut?
Hat jemand einen Tipp für mich? Warum favorisiert oder meidet ihr bestimmte Materialien?



Ich gehe dann mal gucken, was die anderen für Ideen haben :-)



Dienstag, 26. August 2014

Kleines Geschenketäschchen

Passend zum Tragetuch habe ich für eine Freundin ein kleines Täschchen genäht:



Ich habe zufällig festgestellt, dass ich eine Tischdecke aus einem Stoff gemacht habe, der ideal zu ihrem Tragetuch passt. Als sie dann bei mir zu Besuch war und etwas vergessen hatte kam mir die Idee, aus den Tischdeckenresten ein kleines Täschchen für sie zu machen. Geschlossen wird sie mit Klettverschluss.

Ein Reststückchen Spitze kam auch noch zum Einsatz.








TT-Taschen und Täschchen, Crealopee, Scharlys Kopfkino und heute auch der Creadienstag :-)

Montag, 25. August 2014

Dem Wetter zum Trotz ein Sommerrock



Heute zeige ich euch einen Sommerrock, den ich für einen lieben Menschen genäht habe.
Ganz schnell und einfach nach der Anleitung von Anton. Ich konnte genau das gleiche Schnittmuster verwenden, wie schon bei diesem Rock, da der genau passte.

Für die Bilder muss ich mich entschuldigen: irgendwie wollte meine Kamera die Farben nicht vernünftig einfangen. Ich bin schon länger auf der Suche nach einer neuen Kamera und kann euch dann hoffentlich bald schönere Bilder präsentieren.



Hier einmal im Ganzen zu sehen, leider stimmen die Farben hier überhaupt nicht.
Den Gummizug habe ich noch nicht geschlossen,
damit die spätere Besitzerin ihn für sich passend machen kann.

Die Beschenkte hat sich sehr gefreut, als sie den Rock unerwartet in der Post fand :-)

Der Stoff ist aus der Haushaltsauflösung und ich konnte mir da (für mich) nichts mit vorstellen.
Hat jemand Ideen für den Rest?



Der Rock macht mit: Crealopee, Seasonal sewing und natürlich bei den kostenlosen Schnittmustern vom Nähfrosch!

Samstag, 23. August 2014

Alte Jeans wird neue Jeans

Und wieder ein Spieler! Ich liebe diesen Schnitt, den ich hier und hier schon besprochen habe!



Aber ich glaube, ich habe ihn das letzte Mal in dieser Größe genäht, der passt ja so gerade noch.
Heute fertig gestellt und auch den ganzen Tag schon erprobt :-)



Der Spieler ist aus einer alten, kaputten Jeans genäht, einem Rest Bündchen und einem Ministoffrest. Den maritimen Ministoffrest habe ich geschenkt bekommen, nachdem er über 20 Jahre vor sich hin geschlummert hat. Er hat so gerade eben noch für die Tasche und den hinteren Beleg gepasst. Jetzt ist wirklich nur noch ein Miniministoffrest übrig :-) So mag ich das, den Stoff bis aufs letzte Stück verbrauchen!





Dieses mal habe ich wieder Knöpfe zum Schließen verwendet und nachdem ich beim letzten Spieler so damit auf die Nase gefallen bin (klick), habe ich diesmal brav vorher verstärkt.
Knopflöcher und Knöpfe annähen ist nicht so meins. aber ich hoffe die Knopflöcher dehnen sich noch etwas und der Knopf passt dann besser hindurch. Denn Knöpfe mit Knopflöchern gefallen mir eigentlich besser als Druckknöpfe.
Vielleicht sollte ich irgendwann mal Kam Snaps ausprobieren, wo doch alle so begeistert davon sind...


Mit diesem Spieler mache ich mit bei Famsamstag, Seasonal Sewing, Pamelopee, Kiddikram, Happy Recycling, Lotta Peppermint, Maritimes im August, Made4Boys und bei Revival

Freitag, 22. August 2014

Update Punktestoff und Toni

Letzten Monat habe ich mir diesen grauen Punktestoff gekauft, der musste ganz unbedingt zu mir (klick)!
Ich wusste noch nicht genau, was ich daraus machen wollte und hatte Kleid, Top und Rock im Kopf herumschwirren. Als ich mir dann kurze Zeit später das Martha-Schnittmuster gekauft habe, habe ich spontan auch noch die Toni und das Beinkleid mitgekauft.
Jetzt ist aus diesem tollen Punktestoff eine Toni geworden, mein erstes selbst genähtes Kleid! Naja, noch nicht ganz, denn sie ist noch nicht fertig. Ärmel, Ausschnitt und Saum fehlen noch.


Zuerst war ich wirklich begeistert davon, wie das Kleid sitzt, ich hatte doch eigentlich etwas Sorge, dass die Betonung der Taille bei meiner nicht vorhandenen Taille etwas komisch aussehen könnte. Doch das ist jetzt garnicht das Problem: Das Kleid sitzt hinten nicht!
Kann man das auf den Bildern erkennen? Unter dem Taillenbündchen steht es ganz doof ab, das sieht in meinen Augen furchtbar aus!
Ich habe die Stelle einmal heiss gebügelt, jetzt ist es deutlich besser, aber immer noch nicht so toll (die Bilder habe ich nach dem Bügeln gemacht, vorher sah es wirklich schlimm aus).






Weiss jemand, wie ich retten kann? Soll ich vielleicht einmal absteppen? Oder nochmal auftrennen?

Ich weiss nicht, woran es liegt, dass das Kleid so komisch fällt. 
Ich habe die Größe an mich angepasst und den oberen Teil eine Nummer kleiner als den Rockteil zugeschnitten (dachte, dass ist dann durch das Taillenbündchen kein Problem).
Das Taillenbündchen habe ich, wie in der Anleitung beschrieben, abgemessen. Allerdings musste ich das Bündchen auch nicht wirklich dehnen, damit die Stoffe aufeinander passen.
Liegt da das Problem? Weiss jemand, was ich da jetzt machen kann?

Ich bin über jeden Tipp dankbar!!!

Denn auch, wenn das Wetter jetzt nicht mehr so dolle ist: ich möchte dieses Kleid dieses Jahr nochmal draußen tragen :-)



Dann muss ich mich nur noch entscheiden, wie ich Ärmel, Ausschnitt und Saum mache. Einfach umnähen oder mit dem roten Stoff?
Von dem roten Stoff habe ich noch genug (Jersey und Webware), um mir ein passendes Jäckchen zu nähen (wenn ich das wirklich mache, denn ich weiss nicht, ob ich mir dann nicht ein wenig verkleidet vorkomme ;-)

Ich freue mich auf eure Meinungen und Tipps! :-)




CrealopeeRevival, Seasonal Sewing